Empathy-Maps, Sadismus und Dark UX

    Empathy-Maps, Sadismus und Dark UX

    11. UX/Usability Meetup Unterfranken

    25. April 2018, 18:30 Uhr

    Empathy-Maps, Sadismus und Dark UX

    Diesmal beschäftigt sich das UX/Usability Meetup mit Nutzerbedürfnissen – und wie man sich diesen Bedürfnissen mit Empathie nähern kann.

    Katrin hat dafür Empathy-Maps im Gepäck und wird erzählen, wo und wie man sie einsetzten kann. Danach wird gemeinsam geübt, Empathy-Maps zu erstellen und anschließend wird über die Eindrücke zu diesem "Tool" diskutiert.

    Und dann geht es über in den Sadismus … Sadismus ist tatsächlich eine hohe Form der Empathie. Dass es uns oft leichter fällt, Nutzer zu "quälen" statt ihnen Gutes zu Tun, haben wir auf dem DevCamp in der "Break UX"-Session bereits diskutiert. In einem kurzen Lightning Talk wird Steffen zeigen, wie man Empathie im UX Kontext auch für Dark Patterns und andere "böse" Dinge einsetzen kann.

    Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close