Datenschutzhinweise

    Datenschutzhinweise

    Die Mayflower GmbH betreibt eine Internetpräsenz mit allgemeinen Informationen und freibleibenden Angeboten zum Unternehmen. Der Mayflower GmbH ist der Schutz Ihrer persönlicher Daten und Ihrer Privatsphäre wichtig. Im Folgenden unterrichten wir Sie gem. Artt. 13, 14 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

    Verantwortlicher

    Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

    Mayflower GmbH
    Landsberger Straße 314
    80687 München

    Geschäftsführer: Albrecht Günther, Johann-Peter Hartmann, Björn Schotte

    Handelsregistereintrag: Amtsgericht München, HRB 142039

    Datenschutzbeauftragter

    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

    Mayflower GmbH
    Datenschutzbeauftragter
    Landsberger Straße 314
    80687 München

    E-Mail: datenschutzbeauftragter@mayflower.de

    Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie unsere Webseite besuchen

    Cookies

    Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser Cookies können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden.

    Daten, die der Webserver speichert

    Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei um:

    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    • HTTP-Methode und HTTP-Status-Code
    • URL der Webseite, von der Sie zu uns kommen
    • URL der Seite, die Sie aufrufen
    • Menge der gesendeten Daten
    • Browsertyp und -version
    • Betriebssystem
    • IP-Adresse

    Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich.

    Rechtsgrundlage für die Speicherung ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO. Wir nutzen diese Daten ausschließlich zur Fehleranalyse und um Angriffe gegen unsere Webseite abzuwehren (Zwecke der Datenerhebung). Wir speichern diese Daten nur für kurze Zeit. Spätestens nach 14 Tagen werden sie gelöscht.

    Google Analytics

    Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics ermöglicht uns eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie. Hierdurch können wir beispielsweise feststellen, welche unserer Seiten den meisten Zuspruch durch Besucher erfahren (Zweck der Datenerhebung). Auch hierfür dient als Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

    Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

    Wir haben die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert (anonymizeIp). Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch Sie auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

    Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

    Sie können darüber hinaus sogar die Übertragung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer anonymisierten IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

    Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie auf den folgenden Link klicken, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): Opt-Out-Cookie setzen

    Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie uns über unser Kontaktformular oder per E-Mail kontaktieren

    Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer eine dieser Möglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

    • Name, Vorname
    • E-Mail-Adresse
    • Telefonnummer
    • Nachricht

    Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine der bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die uns übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO für den Fall, dass Sie sich um eine Stelle bewerben, oder ein Vertrags- bzw. Auftragsverhältnis mit uns begründen wollen. In allen sonstigen Fällen ist Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse, Ihr Anliegen zu Erfüllen, Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske bzw. aufgrund Ihrer E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

    Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

    Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren

    Zur Anmeldung für den mayflower.de oder den blog.mayflower.de-Newsletter wird Ihre Emailadresse benötigt. Die Anmeldung zum Newsletter wird protokolliert. Nach der Anmeldung erhalten sie auf die angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht, in der Sie um die Bestätigung der Anmeldung gebeten werden (“Double Opt-in”). Das ist notwendig, damit sich nicht Dritte mit ihrer E-Mail-Adresse anmelden können.

    Wir nutzen für den Versand des mayflower.de-Newsletters den Dienstleister Mailchimp. Mailchimp hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Mailchimp, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active.

    Sie können jederzeit Ihre Einwilligung zum Empfang des Newsletters widerrufen und somit den Newsletter abbestellen.

    Wir speichern die Anmeldedaten solange diese für den Versand des Newsletters benötigt werden. Die Protokollierung der Anmeldung und die Versandadresse speichern wir, solange ein Interesse am Nachweis der ursprünglich gegebenen Einwilligung bestand, in der Regel sind das die Verjährungsfristen für zivilrechtliche Ansprüche, mithin maximal drei Jahre.

    Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO am Nachweis, dass der Versand mit Ihrer Einwilligung vorgenommen wurde.

    Sie können die Anmeldung jederzeit rückgängig machen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die oben genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link.

    Daten, die wir verarbeiten, falls Sie mit uns in einem Vertragsverhältnis stehen oder standen

    Falls Sie mit uns in einer Vertragsbeziehung stehen oder standen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten oder die Ihres Vertreters zur Durchführung desselben. Die Daten umfassen in der Regel mindestens:

    • Name, Vorname
    • E-Mail-Adresse
    • Postanschrift
    • Telefonnummer
    • unter Umständen weitere vertragsrelevante Unterlagen oder Gesprächsnotizen

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist im Falle einer aktiven Vertragsbeziehung Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO, im Falle einer abgeschlossenen Vertragsbeziehung Art. 6 I 1 lit. c) DSGVO i.V.m § 147 AO oder § 14b UStG oder sonstigen Bundes- oder Landesgesetzen, die uns zur Speicherung verpflichten.

    Daten, die wir verarbeiten, falls Sie über unsere Webseite ein Poster bestellen

    Falls Sie eines unserer kostenlosen Poster bestellen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten oder die Ihres Vertreters zur Durchführung desselben. Die Daten umfassen in der Regel mindestens:

    • Name, Vorname
    • E-Mail-Adresse
    • Postanschrift

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO, da wir diese Daten benötigen, um den Eingang Ihrer Bestellung zu bestätigen und Ihnen dieses dann zuzuschicken. Sie können auch bei der Posterbestellung durch Auswählen der dafür vorgesehenen Checkbox unseren Newsletter abonnieren. In diesem Fall gelten wieder die obigen Erläuterungen zum Newsletterversand.

    Ihre Rechte in Bezug auf die von uns erhobenen Daten

    Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der Mayflower GmbH zu:

    Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO

    Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

    Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

    Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, ihn betreffende und unrichtige personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art 18 DSGVO

    Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

    Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO

    Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

    Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

    Widerspruchsrecht gem Art. 21 DSGVO

    Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten zu widersprechen, die wir aufgrund von Art. 6 I 1 lit. f) verarbeiten.

    Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung gem. Art. 7 III DSGVO

    Das Recht auf Widerruf beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dem Betroffenen das Recht auf Beschwerde beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht zu, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close